Homestory aus dem April

Wenn aus Liebe – Leben wird.

Eine Homestory im Überblick – Das Newbornshooting zu Hause.

Ganz neu auf dieser Welt. Ein paar Tage oder in diesem Falle ein paar Wochen alt. Kerngesund und Munter.

Eine Zeit voller Umstellungen und Neuordnung bricht an.

Diese kleine wundervolle Familie durfte ich im April besuchen und freue mich unglaublich, dass ich eine Freigabe bekommen habe, um euch die Werke nicht vorzuenthalten. Großartig!

Ja und großartig war auch das Shooting. Die frisch gebackenen Eltern haben den kleinen Mann mit absoluter Liebe überschüttet. Step für Step gingen wir durch das Shooting.

  1. Familienbilder
  2. Einzelbilder vom kleinen Mann
  3. Einige Nahaufnahmen
  4. Setaufbauten

Für ein Newbornshooting sollte man sich mindestens 2 Stunden Zeit einplanen. Es ist ja ein kleiner neuer Erdenbewohner, der außer essen und schlafen erstmal keinerlei Interessen hat. Manchmal muss man das Baby einfach nochmal stillen,  in den Schlaf schaukeln oder schnell die Windeln wechseln. Dabei noch Zeitdruck? Nein danke ;).

Bei diesem Shooting haben uns die 2 Stunden genau gereicht. Es hat super geklappt und hier könnt ihr noch einige Werke aus dem Shooting einsehen. <3

Viele bunte Bilder. Eins schöner wie das Andere. Ich als Fotografin spreche mich natürlich vorher über Wünsche und Bildideen ab, damit ich vor meiner Abreise zu euch nach Hause auch genau das dabei habe, was wir umsetzten möchten. Von Laufach bei Aschaffenburg starte ich dann, nach dem Packen und Laden meines Autos, die Reise zum neuen Erdenbewohner und ja, es ist und bleibt für mich ein kleines Wunder, dass ich bei jedem Neugeborenenshooting bewundern darf. <3

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*